Picture

LIFE Child

Untersuchungen

Blutentnahme
Die Blutentnahme erfolgt in der Regel nach der körperlichen Untersuchung, in einem ruhigen Raum mit freundlicher Atmosphäre, denn das ist vor allem für unsere kleinsten Probanden sehr wichtig. Prinzipiell wird den Teilnehmern alles erklärt, denn nur so entsteht Vertrauen zum ärztlichen Personal. Das Material für die Blutentnahme wird stets an die kleinen Dimensionen der kindlichen Gefäße angepasst. Bei den Eltern wird die Blutentnahme ebenfalls durch geschultes medizinisches Fachpersonal durchgeführt. Außer einem kurzen Schmerz beim Einstich der Nadel, kann es gelegentlich zu einer leichten Einblutung mit nachfolgendem Bluterguss („blauer Fleck“) kommen. 

3D-Körpervermessung (Bodyscan)
Der 3D-Bodyscanner ist ein schwacher Laserscanner, der die Körperoberfläche abtastet. In der Medizin wurde er bislang kaum eingesetzt. Die Modeindustrie arbeitet aber schon seit Jahren mit dem Bodyscanner. Die Laserstrahlen sind schwächer als bei herkömmlichen Laserpointern, sodass der Bodyscanner auch bei Schwangeren zugelassen ist. Anders als die sog. „Nacktscanner“ am Flughafen wird tatsächlich nur die Körperoberfläche untersucht. Es werden keine „Nacktbilder“ erstellt. Die Untersuchung ist schmerzlos und dauert nur wenige Sekunden. Etwaige Risiken sind nicht bekannt. Um das Ergebnis der Untersuchung zu verbessern, bitten wir Eltern und Kinder darum am Ambulanztag möglichst helle, eng anliegende Unterwäsche (keine Boxershorts) anzuziehen.

Motoriktest (Kinder ab 4 Jahre)
Mit dem Motoriktest (auch Sport- oder Fitnesstest genannt) untersuchen die LIFE Child-Wissenschaftler die sportlichen Fähigkeiten der Kinder. Getestet werden Koordinationsvermögen, Beweglichkeit, Schnellkraft und Kraftausdauer. Bei Sportübungen kann es theoretisch immer zu kleinen Unfällen und Verletzungen kommen. Wir versuchen, das Risiko durch eine gute Anleitung und Betreuung auf ein Minimum zu reduzieren. Wichtig ist, dass Sportschuhe und bequeme Kleidung für das Kind mitgebracht werden.

Urinprobe
Die Kinder und ihre Eltern werden im Laufe des Ambulanzbesuchs um eine Urinabgabe gebeten. Der Urin wird im Labor auf verschiedenste Ausscheidungsstoffe des Körpers untersucht.

Videoaufnahmen
Während einiger Untersuchungen zeichnen die LIFE-Child-Wissenschaftler Videosequenzen auf, um Aufschluss über Verhaltensweisen der Kinder zu bekommen bzw. um Reaktionen der Kinder in unterschiedlichen Situationen bewerten zu können.
Die Aufzeichnungen werden nur nach ausführlicher Aufklärung und ausdrücklicher Einwilligung der betreffenden Personen durchgeführt. 



Befragungen

Anamnese
Eine ärztliche Anamneseerhebung ist der Grundstein jedes Arztbesuches. Bei LIFE Child werden bei den jungen Probanden und ihren Eltern Erkrankungen und Besonderheiten in der Eigen- und Familiengeschichte erhoben. Erfragt werden auch die Meilensteine der Entwicklung (z.B. Sprechen erster Worte, freies Laufen). Alle relevanten Informationen werden in pseudonymisierter Form dokumentiert und gespeichert. 

Fragebögen
Kinder ab acht Jahren werden gebeten, verschiedene Fragen zu beantworten. Die Auswahl und der Umfang sind jeweils auf das Alter der Kinder zugeschnitten. Erfragt werden verschiedene Aspekte des Lebensstils und des Lebensumfeldes wie zum Beispiel Ernährungs- und Schlafgewohnheiten, das Risikoverhalten und die Lebenszufriedenheit. Darüber hinaus werden auch die Eltern gebeten, verschiedene Fragen zur Einschätzung ihrer Kinder aber auch zu ihren eigenen Lebensgewohnheiten zu beantworten. Themen sind zum Beispiel das soziale Umfeld, Erziehung oder auch das Gesundheitsverhalten. In der Studienambulanz werden alle Fragebögen in der Regel direkt am Computer oder Tablet-PC bearbeitet und direkt in der LIFE Child Datenbank anonymisiert gespeichert. 

  • Probandengesuch LIFE-Child

    Das LIFE-Team möchte Kinder im Alter von 0 bis 18 Jahren und deren Eltern in die LIFE-Child-Studienambulanz einladen. Besuchen Sie uns und melden Sie sich an! [mehr]

    Opens internal link in current windowKontaktformular für Probanden

  • Veranstaltungen

    26.-27. Januar 2017
    GPmed Abschlussveranstaltung
    [mehr Info]

    01. Februar 2017
    28. Februar 2017
    Schulung LIFE Datenportal
    [mehr Info] [Anmeldung]

  • Pressemeldungen

    26.01.2017
    Abschlusssymposium „Genderperspektiven in der Medizin“ an der Universität Leipzig

    [PM des SMWK]

    24.01.2017
    Genderperspektiven in der Medizin: Frauen und Männer sind anders krank
    [PM Uni Leipzig]

  • Karriere

    Stellenangebote [mehr]
    Praktika [mehr]
    Master/Promotion LIFE-Child [mehr]
    Abschlussarbeiten LIFE-IT [mehr]