Picture

Erwachsenenkohorten

LONG-COVID-Studie: Erforschung der Langzeitfolgen nach einer SARS-CoV2-Infektion

Die zweite und dritte Welle der Corona-Pandemie hat die sächsische Bevölkerung besonders stark betroffen. Etwa 273.000 Menschen in Sachsen wurden bis zum 09.05.2021 positiv auf das SARS-CoV2-Virus getestet. Mehr als eine Person von 470 ist in Sachsen an der Infektion und ihren Folgen verstorben. Das ist einer der höchsten Werte in ganz Europa. Dabei sind die Langzeitfolgen der Virusinfektion in wesentlichen Aspekten unbekannt. Nicht wenige Betroffene aller Altersklassen klagen nach einer überstandenen SARS-CoV2-Erkrankung über langanhaltende Symptome wie ständige Erschöpfung, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen oder neurologische Ausfälle wie Geschmacks- und Geruchsverlust. Dabei sind die Symptome und Einschränkungen, die unter dem Begriff Long-COVID zusammengefasst werden, unterschiedlich stark ausgeprägt.

Um Patientinnen und Patienten mit Post-COVID-Symptomen künftig besser therapieren oder Komplikationen im besten Fall vorbeugen zu können, erforscht die Universitätsmedizin Leipzig die Folgeerscheinungen nach einer SARS-Cov2-Infektion. Hierfür arbeiten die Post-COVID-Hochschulambulanz am Universitätsklinikum Leipzig und die Erwachsenenambulanz des Leipziger Forschungszentrums für Zivilisationserkrankungen LIFE der Universität Leipzig eng zusammen. Ziel des Vorhabens ist es, den dringenden Bedarf einer klinischen Charakterisierung des Post-COVID-Verlaufs zu decken, um geeignete diagnostische Prozesse für die Prävention und Therapie von Post-COVID-Komplikationen zu entwickeln.

Zu diesem Zweck werden 300 Patientinnen und Patienten mit überstandener SARS-Cov2-Infektion aus den letzten 16 Monaten systematisch nach klinischen und epidemiologischen Standards untersucht. Das Programm umfasst umfangreiche standardisierte Befragungen sowie körperliche und apparative Untersuchungen. Die Kohorte setzt sich dabei aus Probandinnen und Probanden der LIFE-ADULT-Studie, von denen bereits Gesundheitsdaten aus der Zeit vor ihrer COVID-Erkrankung vorliegen, sowie Patientinnen und Patienten der Post-COVID-Hochschulambulanz zusammen. Dies ermöglicht zum einen die Charakterisierung von Patientinnen und Patienten mit aus der Vergangenheit vorliegender Ausgangsuntersuchung sowie die Abbildung schwerer Krankheitsverläufe. Eine Vorgehensweise, die das Forschungsvorhaben von vergleichbaren Studien deutlich unterscheidet.

Alle Daten werden in einer eigenen LIFE-COVID-Datenbank gesammelt und wissenschaftlich ausgewertet. Die Studie wird in dieser Form einzigartige klinische Daten liefern, welche es ermöglichen, geeignete diagnostische Prozesse zu entwickeln, um Risikokonstellationen zu erkennen, gesundheitlichen Folgen vorzubeugen und Therapien von Post-COVID-Komplikationen zu prüfen.

Das Projekt wird bis Ende des Jahres 2021 mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes in Höhe von einer halben Million Euro finanziert.

 

  • Probandengesuch LIFE-Child

    Das LIFE-Team möchte Kinder im Alter von 0 bis 18 Jahren und deren Eltern in die LIFE-Child-Studienambulanz einladen. Besuchen Sie uns und melden Sie sich an! [mehr]


  • Pressemeldungen / News

    Terminänderung:
    01. - 02.06.2022
    10. Nationales Biobanken-Symposium “Nachhaltige Verankerung von Biobanken als Forschungsinfrastruktur”
    [ext. Link tmf-ev.de]

    Oktober 2021
    Biobanking in „Gesundheitswesen aktuell"
    [ext. Link bbmri.de]

    22.07.2021
    Freistaat fördert Long-Covid-Studie der Unimedizin Leipzig
    [ext. Link sachsen.de]

    Juli 2021
    Digitale Lange Nacht der Wissenschaften 2021: LIFE ist dabei!
    [mehr ]

    April 2021
    LIFE-Tag am 23.04.2021
    [Hier können Sie das Programm downloaden]

    12.04.2021
    Gerätetechnische Modernisierung in der Leipzig Medical Biobank abgeschlossen 
    [mehr ]

    07.01.2021
    Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert German Biobank Node für weitere drei Jahre
    [ext. Link bbmri.de]

    25.11.2020
    Erste Ergebnisse der NAKO-Gesundheitsstudie: COVID-19-Pandemie verändert die subjektive Gesundheit
    [ext. Link aerzteblatt.de]

    November 2020
    Klinische Studie SHAPE stärkt den Standort der Leipzig Medical Biobank 
    [mehr ]

    September 2020
    German Biobank Alliance: Steering Committee trifft sich in Leipzig 
    [mehr ]

     

  • Karriere

    Stellenangebote [mehr]
    Abschlussarbeiten LIFE-IT [mehr]