Picture

LIFE Forschungszentrum

Ziele

Ziel des Leipziger Forschungszentrum für Zivilisationserkrankungen (LIFE) ist die Erforschung von Zivilisationserkrankungen, wie Depression, Diabetes, Allergien oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dazu werden soviel wie möglich Daten zur Gesundheit und zu den Lebensumständen der Leipziger Bevölkerung gesammelt und für die Wissenschaftler der Leipziger Universitätsmedizin und anderen Forschungseinrichtungen zur Verfügung gestellt. 

Hauptaugenmerk der Arbeit des LIFE Forschungszentrums liegt vor allem in der Befragung und Untersuchung der Leipziger Bevölkerung. Dazu laufen aktuell die LIFE Child Kohorte, zu der Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen und Schwangere eingeladen werden, sowie die NAKO Gesundheitsstudie, in der das Studienzentrum Leipzig im Rahmen des deutschlandweiten Projekts NaKo Gesundheitsstudie 10.000 Erwachsene befragt und medizinisch untersucht. 
Zeitnah soll die 2014 abgeschlossene Basisuntersuchung der LIFE Adult Kohorte mit einer Wiedereinladungskampagne fortgesetzt werden, um die bereits erhaltenen Ergebnisse weiter zu spezifizieren und die Gesundheitsentwicklung der Leipziger Bevölkerung zeitlich zu verfolgen.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des LIFE Forschungszentrums ist die Auswertung der Daten und deren Speicherung in einer großen Forschungsdatenbank. Um die großen Datensätze für weitere Projekte, Kooperationen sowie den Aufbau weiterer Kohorten zu nutzen, wurde ein Datenportal konzeptioniert, dass es den Mitgliedern der Leipziger Universitätsmedizin ermöglicht, Einsicht in die Datenbestände zu nehmen, mit Hilfe von Projektvereinbarungen wissenschaftliche Fragestellungen zu beantworten und den Transfer der Ergebnisse in die Gesundheitswirtschaft zu realisieren.

Eine wichtige Grundlage der Arbeit neben der Zugänglichkeit der Daten ist die seit 2011 aufgebaute LIFE-Biobank, in der weit über 1 Million Bioproben gelagert werden. Damit zählt die Biobank zu einer der größten Biobanken in Deutschland. Die Proben werden langfristig für weitere Untersuchungen eingelagert und sollen in den nächsten Jahren in ein Netzwerk aus deutschen Biobanken integriert werden.

Zusätzlich hat sich das LIFE Forschungszentrum, aufgrund seiner großen Erfahrungen, als Ansprechpartner im Bereich des Forschungsmanagements etabliert. Neben der gemeinsamen Beantragung von Drittmittelprojekten auf Basis der LIFE-Daten unterstützt das Forschungszentrum bei der Verwaltung und Umsetzung von Drittmittelprojekten.

Derzeit werden am LIFE Forschungszentrum 2 große Kohorten und 11 Einzelprojekte betreut. Leiter der Geschäftsstelle ist Dr. Matthias Nüchter.

Kontakt

Dr. Matthias Nüchter
Leiter der Gschäftsstelle

Tel. +49 341 9716720
Mail: matthias.nuechter[at]life.uni-leipzig.de

 

 

  • Probandengesuch LIFE-Child

    Das LIFE-Team möchte Kinder im Alter von 0 bis 18 Jahren und deren Eltern in die LIFE-Child-Studienambulanz einladen. Besuchen Sie uns und melden Sie sich an! [mehr]


  • Pressemeldungen

    September 2020
    German Biobank Alliance: Steering Committee trifft sich in Leipzig 
    [mehr ]

    28.01.2020
    1,2 Millionen Euro für die Leipzig Medical Biobank
    [zur Pressemeldung

    02.09.2019
    German Biobank Alliance hat drei neue Partner-Biobanken
    [zur Pressemeldung]

    23.05.2019
    25 Institutsjahre: „Wir sind die Richter der Medizin“ 
    [zur LVZ]

    13.05.2019
    Vier neue Partner für die German Biobank Alliance
    [zur Pressemeldung]

    28.06.2018
    Wie entstehen Volkskrankheiten?
    [PM Uni Leipzig]

    07. Juni 2018
    Biobankenallianz startet Infokampagne
    [PM Uni Leipzig]

    16. Mai 2018
    Elektronische Medien führen zu auffälligem Verhalten bei Vorschulkindern
    [PM Uni Leipzig]

    Opens internal link in current windowMedienspiegel

  • Karriere

    Stellenangebote [mehr]
    Praktika [mehr]
    Master/Promotion LIFE-Child [mehr]
    Abschlussarbeiten LIFE-IT [mehr]