Picture

NAKO Gesundheitsstudie

Blutzuckertest

Mit Hilfe des Zuckerstoffwechseltests wird überprüft, ob ein erhöhtes Risiko für eine Zuckerkrankheit (Diabetes Mellitus) besteht. 

Es erfolgt eine Blutentnahme im nüchternen Zustand, d.h. bei leerem Magen.
Anschließend bekommt der Proband eine Zuckerlösung (300 ml) zu trinken. Zwei Stunden danach wird eine zweite Blutentnahme durchgeführt. Das Blut für diesen Test wird zusätzlich zum Laborbasisprogramm entnommen. 

Sehr selten (bei weniger als 0,1 % der Untersuchten) können während des Tests oder danach Unterzuckerungserscheinungen (Schwitzen, Zittern, Unruhe, Konzentrationsstörungen) auftreten. Diese können durch Traubenzucker, Obstsaft und belegte Brote rasch behoben werden. Nach dem Test wird ein ausreichendes Frühstück angeboten. 
Sehr selten können nach dem Trinken der Zuckerlösung Magen-Darm-Beschwerden auftreten (Übelkeit, Durchfall), die sich auch ohne Behandlung rasch bessern.

Um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten, sollte folgendes beachtet werden:

  • mindestens 10 Stunden lang vor dem Test nichts essen oder trinken (Ausnahme: Mineralwasser oder Leitungswasser),
  • am Vortrag und am Morgen der Untersuchung übermäßige körperliche Aktivität (z. B. Sport) vermeiden,
  • zwei Stunden vor dem Test und während des Tests nicht rauchen sowie
  • ärztlich verordnete Medikamente wie gewohnt einnehmen.

Der Test wird nicht durchgeführt bei:

  • Fieber (z.B. durch eine Erkältung)
  • akutem Magen-Darm-Infektion
  • schwerwiegenden chronischen Magen-Darm-Erkrankungen 
  • Schwangerschaft
  • Allergie gegen Johannisbeeren (Johannisbeersaft ist Bestandteil der Trinklösung) 
  • Zuckerkrankheit (Diabetes), die durch Einhalten einer Diät, mit Medikamenten oder Insulin behandelt wird.

Um das Einhaltung des 10-Stunden-Zeitraums vor der Untersuchung, in dem nichts gegessen oder getrunken werden soll, zu ermöglichen, wird dieser Test in der Regel nur bei Teilnehmern/Teilnehmerinnen mit einem Untersuchungstermin am Vormittag durchgeführt.

  • Probandengesuch LIFE-Child

    Das LIFE-Team möchte Kinder im Alter von 0 bis 18 Jahren und deren Eltern in die LIFE-Child-Studienambulanz einladen. Besuchen Sie uns und melden Sie sich an! [mehr]


  • Pressemeldungen / News

    Terminänderung:
    01. - 02.06.2022
    10. Nationales Biobanken-Symposium “Nachhaltige Verankerung von Biobanken als Forschungsinfrastruktur”
    [ext. Link tmf-ev.de]

    Oktober 2021
    Biobanking in „Gesundheitswesen aktuell"
    [ext. Link bbmri.de]

    22.07.2021
    Freistaat fördert Long-Covid-Studie der Unimedizin Leipzig
    [ext. Link sachsen.de]

    Juli 2021
    Digitale Lange Nacht der Wissenschaften 2021: LIFE ist dabei!
    [mehr ]

    April 2021
    LIFE-Tag am 23.04.2021
    [Hier können Sie das Programm downloaden]

    12.04.2021
    Gerätetechnische Modernisierung in der Leipzig Medical Biobank abgeschlossen 
    [mehr ]

    07.01.2021
    Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert German Biobank Node für weitere drei Jahre
    [ext. Link bbmri.de]

    25.11.2020
    Erste Ergebnisse der NAKO-Gesundheitsstudie: COVID-19-Pandemie verändert die subjektive Gesundheit
    [ext. Link aerzteblatt.de]

    November 2020
    Klinische Studie SHAPE stärkt den Standort der Leipzig Medical Biobank 
    [mehr ]

    September 2020
    German Biobank Alliance: Steering Committee trifft sich in Leipzig 
    [mehr ]

     

  • Karriere

    Stellenangebote [mehr]
    Abschlussarbeiten LIFE-IT [mehr]